EKOenergie-Umweltfonds

Umweltfonds

Freiwillige stellen in einem vom (ehemaligen finnischen) Ekoenergia-Gütesiegel finanzierten Projekt einen Flusslauf wieder her.

Pro verkaufter Megawattstunde “EKOenergie Wasserkraft” geht ein Beitrag von mindestens 0,10 Euro (zehn Cent) an den EKOenergie-Umweltfonds. Dieses Geld wird verwendet, um Flussrenaturierungsprojekte zu finanzieren. Schauen Sie sich hier die Projekte an, die durch den Umweltfonds oder seinen Vorgänger, den finnischen Ekoenergia Fonds, finanziert wurden.
Die finanzierten Projekte werden nicht durch EKOenergie verwaltet. EKOenergie will bestehende Dynamiken und bestehende Initiativen unterstützen und fördern. Die Mittel können z. B. zur Mitfinanzierung von Projekten verwendet werden, die von den Behörden unterstützt werden.


Flussrenaturierungs-Projekte im Jahr 2017

Im Jahr 2017 förderte der EKOenergie Umweltfond vier Flussrenaturierungs-Projekte mit einer Gesamtsumme von 77 700 €. Diese Projekte befinden sich in Finnland.

  • 9 000 € für die Rettung der Flussperlmuschel des Flusses Mustionjoki durch die Rehabilitation in einer Brutstation.
  • 50 000 € für freie Wasserwege im Einzugsgebiet von Kokemäenjoki.
  • 6 000 € zur Verbesserung der Funktionalität von Fischpassagen durch die Nutzung der Bypass-Strömung – Entwicklung eines neuen Fischpasses.
  • 3 700 € für die Wiederherstellung von Flusslebensräumen im Fluss Merikarvianjoki, in den Stromschnellen von Puukoski und Lankoski.

Auf Erfahrung basierend

Die Idee, einen Umweltfonds zu gründen, ist nicht neu. Sie wurde aus den nordischen Ländern übernommen, wo ähnliche Fonds seit dem Beginn dieses Jahrhunderts existieren. In Finnland sind Gelder aus dem Verkauf von zertifiziertem Ökostrom aus Wasserkraft z.B. in die Wiederherstellung von Laichplätzen für Wanderfische und in den Bau von Fischpassagen investiert worden. Hier können Sie mehr über die Projekte erfahren, die durch den Vorgänger des EKOenergie Umweltfonds finanziert wurden.