Erneuerbare Wärme & Kälte

Folgende Arten von Wärme können das EKOenergie Ökolabel erhalten:

  • Erneuerbare Wärme aus Wärmepumpen, die mit nachhaltiger erneuerbarer Energie betrieben werden und einen jahreszeitbedingten Leistungsfaktor (SPF) von 3,40 oder mehr haben.
  • Erneuerbare Wärme aus mit nachhaltiger Energie betriebenen Wärmerückgewinnungsanlagen und die aus Abwärme und Kälte zurückgewonnen wird, d.h. unvermeidbare Wärme oder Kälte, die ungenutzt in Luft oder Wasser abgeführt werden würde. Abwärme aus Anlagen zur Erzeugung fossiler und nuklearer Energie ist generell ausgeschlossen.
  • Geothermische Wärme oder Solarwärme aus Anlagen, die unsere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen.
  • Wärme, die mit EKOenergy-zertifiziertem erneuerbarem Gas erzeugt wird.

Für jede MWh Wärme, die mit dem EKOenergie-Siegel gekennzeichnet ist, zahlt der Versorger mindestens 0,10 € (zehn Cent) an unseren Klimafonds. Diese Beiträge werden zur Finanzierung von Projekten verwendet, die weitere Investitionen in erneuerbare Energien anregen und zur Verwirklichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen.

Unsere Kriterien beziehen sich auch auf eine zuverlässige Nachverfolgung und die Vermeidung von Doppelzählungen.

Dieselben Kriterien gelten auch für Kälte.

Kriterien

Sind Sie an der Einführung von Wärme mit dem EKOenergie-Siegel in Ihrem Land interessiert? Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Ausblick

Wir überarbeiten derzeit unsere Kriterien für Bioenergie. In Kombination mit diesem Prozess können die Kriterien für Wärme auch auf bestimmte Arten von Wärme aus Biomasse ausgedehnt werden. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.