Woher kommt EKOenergie?

Kraftwerke werden nicht von EKOenergie zertifiziert. Wir sind auch kein Ökolabel für die Produktion. Nur verkaufte/verbrauchte Mengen können das EKOenergie-Ökolabel tragen.

Dennoch achten wir genauestens auf die Herkunft der zertifizierten Energie.

Um als EKOenergie-gelabelt verkauft oder verbraucht zu werden, muss die Energie unsere Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Diese Kriterien berücksichtigen die Auswirkungen der Produktion auf die Natur. So akzeptieren wir beispielsweise nur Windenergie, die von Windturbinen außerhalb wichtiger Biodiversitätsgebiete produziert wird und Wasserkraft aus Anlagen, die funktionsfähige Fischtreppen haben und den kontinuierlichen Wasserfluss nicht unterbrechen. Hier finden Sie eine Übersicht von EKOenergies Nachhaltigkeitskriterien.

Tausende vorab genehmigte Installationen weltweit

Das EKOenergie-Ökolabel wird momentan in über 60 Ländern verwendet und EKOenergie-gelabelte Energie stammt aus Tausenden von genehmigten Anlagen. In den meisten Fällen stammt die EKOenergie aus Anlagen im selben Land, in dem der Verbrauch stattfindet, oder aus Nachbarländern. Die Nähe hängt von den Präferenzen des Verbrauchers ab. Wir arbeiten eng mit unseren autorisierten Verkäufern zusammen, um die zusätzlichen Anforderungen oder Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen.

Die untenstehende Karte zeigt NICHT alle genehmigten (oder in Frage kommenden) Anlagen, sondern nur diejenigen, die wir auf Wunsch von autorisierten EKOenergie-Verkäufern in die Karte aufgenommen haben. Die Karte ist nur für Wasserkraftwerke vollständig, für alle anderen ist nur ein Teil der Produktionsanalgen dargestellt.

Klicken Sie auf das Symbol oben links auf der Karte (Icon-google-maps), um die Liste der Anlagen zu sehen und sie nach Energieformen zu sortieren.