5 Jahre EKOenergie

23.02.2018

Im Februar 2013 gründeten Umweltorganisation aus 16 europäischen Ländern das erste internationale Label für erneuerbare Energien – das EKOenergie Ökolabel. Ziel war die Entwicklung eines leicht erkennbaren und einfach anwendbaren Instruments zur weltweiten Förderungen von erneuerbaren Energien.

Unmittelbar nach der Einführung haben wir uns an Energieverbraucher und Stromanbieter in zehn EU-Ländern gewandt, Kampagnen aufgebaut und die ersten Lizenzverträge unterzeichnet. Interesse kam auch von Stakeholdern außerhalb Europas und daher entschlossen wir uns im Jahr 2015 Partnerschaften in Ostasien, Afrika und Amerika zu schließen. Heute erreicht EKOenergie erfolgreich Energiekonsumenten und -verkäufer in mehr als 40 Ländern. EKOenergie bietet Verbrauchern, Organisation und der allgemeinen Klimabewegung ein nützliches und konkretes Handlungsinstrument.

EKOenergie arbeitet in vielen Bereichen, von Energie-Tracking, wie Herkunftsnachweisregister und IREC System, über Lobbyarbeit im Bereich Energiewende, zu Biodiversität und Naturschutz im Umfeld von Kraftwerken. Eines unseren sichtbarsten und am meisten geschätzten Aspekte ist unser Klimafonds. Dank der Beiträge von EKOenergie Nutzer bekämpfen wir Energiearmut in Entwicklungsländern, mit der Finanzierung von zum Beispiel Solaranlagen und kleinen lokalen Netzwerken.

Angetrieben von unseren Erfolgen und der weltweit steigenden Nachfrage nach erneuerbaren Energien, wird EKOenergie auch in den kommenden Jahren die Arbeit weiter intensivieren und die Klimabewegung vorantreiben.

Unser Dank geht an alle, die uns in den ersten fünf Jahren unterstützt und begleitet haben: Partner, Nutzer und Mitglieder. Unser wachsendes, gemeinnütziges Netzwerk von Umweltorganisationen und Freiwilligen ist der Schlüssel für einen nachhaltigen Erfolg.

Lesen Sie mehr in unseren neuen 5-Jahresbericht: 5 Jahre – EKOenergie (pdf, 3 MB)

Versions in other languages: